B19 Umfahrung Bad Mergentheim

B19 Umfahrung Bad Mergentheim

Straßenbau RP Stuttgart, Referat 44, Stuttgart

– Planung Bauleitung Bad Mergentheim
– Bebauungsplanverfahren Stadt Bad Mergentheim

Aufgabenstellung:
  • Planung einer Umgehungsstraße zur Entlastung der Innenstadt und des Kurgebietes in Bad Mergentheim unter Beachtung von ökologischen Randbedingungen und Anbindung des ländlichen Raums an die Oberzentren Würzburg und Heilbronn
Rahmenbedingungen:

Erstellung der Planungsleistungen 1991 – 2012 einschl. Variantenuntersuchung

Bauzeit: 2011 – 2014
Baukosten: ca. 13,3 Mio. € (zzgl. Bauneben-/ sowie sonstiger Kosten, wie z.B. Grunderwerb, Entschädigungen etc.)
Projektumfang:
  • Ausführung der Vermessungsleistungen
  • Erstellung der Straßenplanung einschl. der Knotenpunkte B 19 neu / B 290 und B 19 neu / B 19 alt
  • Erstellen der Entwässerungsplanung einschl. Regenklärbecken
  • Erarbeitung der Bebauungsplanunterlagen Gemarkung Bad Mergentheim und der Plangenehmigungsunterlagen für die Gemarkung Igersheim
  • Erstellung der Wasserrechtsunterlagen und der Grunderwerbsunterlagen
  • Ausschreibung BA1 und europaweite Ausschreibung BA 2, Bauüberwachung für BA 2 mit Bauwerken
  • Baulänge B 19 neu 2,60 km

Kategorie A II, Straßen mit maßgeblicher überregionaler/regionaler Verbindungsfunktion

Bauklasse II

RQ 10,5

Einschnitte bis 10 m Tiefe

  • Baulänge der Bundesstraßenanschlüsse 0,65 km
  • Bauwerke: Unterführungsbauwerk unter der B 290, Baulänge 65 m
  • Überführungsbauwerk über die B 19 neu lW 27 m, lB 4,50 m
  • Überführungsbauwerk im Zuge der B 19 über Gemeindeverbindungsstraße lW 10,50 m, lB 14,25 m
  • Regenklärbecken
  • Umplanung / Neuplanung landwirtschaftlichen Wegenetzes, Länge ca. 2,7 km
  • Planung einschl. einer prov. Umleitungsstrecke im Zuge der B 290

Koordinierung Leistungen Versorgungsunternehmen