Regenwasserableitung mittels Bahnlinienquerung, Osterburken

Regenwasserableitung mittels Bahnlinienquerung, Osterburken

Regenwasserableitung Neubaugebiet "Bofsheimer Weg II"

Bahnlinienquerung in Osterburken (3. Bauabschnitt)

Aufgabenstellung:
  • Planung und Baubegleitung eines zweiten Bahndurchlasses zur Ableitung des im Neubaugebiet “Bofsheimer Weg II” anfallenden Niederschlagswassers.
Rahmenbedingungen:
  • Baukosten: ca. 354.000 € (brutto)

 

  • Auftragszeitraum: 2018 – 2020

 

  • Auftraggeber: Stadt Osterburken
Projektumfang:
  • Aufgrund des geringen Abstands der Start- und Zielgrube zu bestehenden Anlagen (Stützmauer, Oberleitungsmast, Lastabtragungsbereich des Bahndamms) sowie des anstehenden Grundwassers war eine umfangreiche Planungsphase und Abstimmung mit der Deutschen Bahn notwendig.
  • Der Vortrieb fand per Microtunneling (22 m DN 800 Sb, Leitungsgefälle 2,6 %) statt und konnte innerhalb von zwei Tagen abgeschlossen werden.
  • Die Durchführung der Arbeiten konnte unter laufendem Bahnbetrieb stattfinden, eine Unterbrechung war nicht notwendig.